Device-Values und Variablen mit inakzeptablen Fehlern

Hier bitte alles rein, was erwiesenermaßen falsch läuft, aber momentan nicht zu ändern ist.
Bitte Lösungen zum Umgehen der Fehler beschreiben.
Keine Fragen bitte.

Moderatoren: schnurzel59, eltoro

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
eltoro
Site Admin
Offline
Beiträge: 7
Registriert: Di Feb 26, 2019 12:14 am
Wohnort: Brandenburg

Device-Values und Variablen mit inakzeptablen Fehlern

Beitrag von eltoro » Fr Mär 22, 2019 8:53 pm


Folgende Fehler machen die Benutzung von Variablen so gut wie unmöglich.

Habe in diesem Beispiel mal die Variablen v1 bis v16 gesetzt. Habe mal die Anweisung dazu in Roter Schrift neben das Ergebnis gesetzt.
Das Ergebnis spricht für sich.
Variablen.jpg
Alles was weniger als 8 Stellen hat, funktioniert (meistens). Alles darüber ist nicht zu gebrauchen.
Merkwürdiger Weise kann ich Variablen mit 2er-Potenzen füllen, aber eben genau nur mit diesen. Das geht dann aber mit wesentlich größerer Stellenzahl:

Code: Alles auswählen

let,1,2^47

bringt das Ergebnis:  140737488355328.00    //vollkommen korrekt

123456789123  dagegen wird zu 123456790528  //????
Das gleiche geschieht, wenn man das gleiche mit Dummy-Values macht.
Da diese in Echtzeit im Browser aktualisiert werden, konnte ich zeitweise beobachten, das kurz nach dem korrekten setzen der Variablen, die letzten Stellen überschrieben werden.

Offensichtlich werden Daten ungeprüft in irgendwelche Speicherbereiche geschrieben, welche dann sofort wieder teilweise überschrieben werden.
Wie gesagt, vollkommen inakzeptabel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
___________________________________________________
ESP Easy Build: 20103 - Mega || GIT version: mega-20190315

Neues Thema Antworten